In unserer Videoclip-Reihe "Innovation und Verstetigung - Paritätische Praxisprojekte der Jugendsozialarbeit" stellen wir das Angebot von Jugendwohngruppen im Kontext der Beratungsstelle der Gesellschaft freie Sozialarbeit e.V. Herne (GFS) in Herne vor.

Die seit den 80'er Jahren bestehende Beratungsstelle der Gesellschaft freie Sozialarbeit e.V. hat ihr Angebot für junge Menschen im Übergang von der Schule in den Beruf im Jahr 2010 erweitern können. Die Beratungsstelle bietet nun ratsuchenden jungen Erwachsenen, die obdachlos sind oder drohen obdachlos zu werden, die Möglichkeit, in einer vereinseigenen Wohngemeinschaft wohnen zu können. Mit der Stabilisierung der Wohnsituation schafft der Verein den jungen Erwachsenen eine wichtige Grundlage, um ihr Alltagsleben und ihre berufliche Zukunft ordnen können.

Der Film zeigt, wie wichtig die Einbettung des Wohnangebotes in das niedrigschwellige Beratungsangebot des Trägers ist, aber auch die langjährige Soziale Arbeit im Sozialraum sowie im Netzwerk vor Ort ist. Der Träger und das kombinierte Beratungs- und Wohnangebot genießen bei den Kooperationspartnern eine hohe Wertschätzung und Anerkennung dafür, dass es erfolgreich gelingt, den jungen Erwachsenen Halt und Zuversicht zu vermitteln, um mit ihnen an ihren sozialen Kompetenzen, an wichtigen Schlüsselqualifikationen und an ihrer beruflichen Einmündung arbeiten zu können.

S
U
B
M
E
N
Ü