Veranstaltungen

05.09.2019 06.09.2019
Rund 43 % der Schüler*innen in Deutschland zwischen 10-18 Jahren sind oft bis sehr oft „gestresst“ (IFT Nord 2017). Auch Stress-Symptome scheinen zuzunehmen (Ravens-Sieberer/Klasen 2014). Seit der Ottawa-Charta der WHO (1986), die einen Paradigmenwechsel schulischer Gesundheitserziehung eingeläutet hat, haben Schulen (als Lern- & Lebensort) den Auftrag Gesundheitsförderung zu leisten. Das wirft die Frage auf: Wie kann der Lern- & Lebensort Schule eine gesunde psychische und physische Entwicklung von jungen Menschen fördern?

18.09.2019 08:00
Der Paritätische Gesamtverband wird gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit für den Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit und unter Beteiligung des Paritätischen Landesverbandes NRW am 18. September 2019 eine Fachveranstaltung zum Thema "Gute Praxis in der Förderung von schwer zu erreichenden Jugendlichen" in Bielefeld durchführen.

Hinweis

Foto: Linse einer KameraBitte beachten Sie, dass auf unseren Veranstaltungen fotografiert und gefilmt wird.

S
U
B
M
E
N
Ü