Arbeitshilfen

Paritätische Arbeitshilfe 11 – "Jugendsozialarbeit goes Social Media"

Heft 11 der Reihe „Paritätische Arbeitshilfe“.

So gut wie alle Jugendlichen sind in sozialen Netzwerken im Internet aktiv. Wer mit Jugendlichen kommunizieren und sie erreichen will, kommt gar nicht daran vorbei, sich ebenfalls in diesen Kommunikationskanälen zu bewegen.

Die Arbeitshilfe „Jugendsozialarbeit goes Social Media“ gibt Anregungen, wie elektronische Medien aktiv zur Kommunikation mit Jugendlichen genutzt werden können. Denn in sozialen Netzwerken erreicht man die Zielgruppen, kann mit ihnen auf unkomplizierte Weise kommunizieren und sie motivieren, sich im Rahmen der Projekte der Jugendsozialarbeit aktiv einzubringen.

Jugendsozialarbeit muss sich also in sozialen Netzwerken engagieren, nicht nur um dort für ihre eigenen Anliegen zu werben, sondern vor allem auch, um Jugendliche im Umgang mit neuen Medien zu fördern und sie zu schützen.

Der Band spannt den Bogen zwischen Praxis und Fachdiskussion. Es wird anschaulich beschrieben, warum digitale Netzwerke für Jugendliche interessant sind, wie für die Jugendlichen der Alltag im Netz abläuft und wie die Kommunikation darüber funktioniert. In mehreren Beiträgen wird beschrieben, was aus konzeptioneller und rechtlicher Sicht beachtet werden muss, wenn Projekte der Jugendsozialarbeit im Netz mit den Jugendlichen kommunizieren.

Die Arbeitshilfe als Druckversion kann kostenfrei angefordert werden über:
Paritätischer Wohlfahrtsverband - Gesamtverband e. V. – Referat Jugendsozialarbeit
Oranienburger Str. 13-14, 10178 Berlin
E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailjsa(at)paritaet.org


Publikationen nach Kategorien

S
U
B
M
E
N
Ü