Paritätische Arbeitshilfe 6 – Produktionsschulen

Mythos und Realität in der Jugendsozialarbeit.

Die Zahl der Berufsbildungseinrichtungen, die sich derzeit in Deutschland explizit der Philosophie der Produktionsschule angeschlossen haben, ist mit 20 bis 25 äußerst überschaubar. Die Konzepte sind vielfältig und zum Teil nicht eindeutig gegenüber der regulären Praxis in der beruflichen Qualifizierung abzugrenzen, in der Handlungsorientierung und Betriebsnähe inzwischen zum allgemeinen Standard gehören.

Der PARITÄTISCHE möchte mit dieser Arbeitshilfe die Diskussion über die Weiterentwicklung der beruflichen Qualifizierung unter Einbeziehung des zentralen Merkmals der Produktionsschulen fördern: Der Integration von Produktion und Dienstleistungen in den Qualifizierungsprozess für Zielgruppen, die aufgrund ihres besonders intensiven Förderbedarfs zunächst außerbetriebliche qualifiziert werden. Dazu wird ein Überblick über den aktuellen Entwicklungs- und Diskussionsstand gegeben.

Ein Druckexemplar erhalten Sie kostenfrei über die folgende Bezugsadresse:
Jugendsozialarbeit - Paritätischer Wohlfahrtsverband - Gesamtverband e.V.
Oranienburger Str. 13-14, 10178 Berlin
E-Mail: jsa(at)paritaet.org