Jugendliche mit Migrationshintergrund am Übergang Schule – Ausbildung

Dokumentation der Fachtagung, die am 8. Mai 2015 in Berlin stattfand.

Am 08. Mai fand in Berlin der Fachtag „Jugendliche mit Migrationshintergrund am Übergang Schule – Ausbildung“ statt.

Rund 95 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren trotz Bahnstreik gekommen. Elvira Kriebel, Bundeskoordinatorin für Jugendsozialarbeit im Paritätischen Gesamtverband und Referentin für Schulbezogene Jugendhilfe beim Paritätischen Berlin, erläuterte in ihrer Einleitung zunächst die Relevanz des Themas. Junge Menschen mit ausländischen Wurzeln sind nach dem 14. Kinder- und Jugendbericht in Deutschland noch immer benachteiligt, wenn es um Bildungs- und Berufschancen geht. Abhilfe können gelingende Übergänge schaffen. Wie diese aussehen können, diskutierten u.a. der Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Werner Sacher von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg und Tabea Schlimbach, wissenschaftliche Referentin beim Deutschen Jugendinstitut e.V. in ihren Vorträgen.

Im Anhang stellen wir Ihnen die Dokumentationsmaterialien zum Herunterladen zur Verfügung.