Paritätische Arbeitshilfe 5 – GemeinwohlArbeit

Integrationschancen des SGB II für langzeitarbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene.

Im Zusammenhang mit dem seit 1. Januar 2005 geltenden Sozialgesetzbuch II wurden Arbeitsgelegenheiten als neues Instrument der Arbeitsförderung eingeführt. Dem Prinzip des Forderns und Förderns folgend sollen Leistungsempfänger/innen von Arbeitslosengeld II auch eine entsprechende Gegenleistung erbringen.

Der PARITÄTISCHE hat sich bei der Umsetzung von Arbeitsgelegenheiten im Spannungsfeld zwischen dem "Fordern und Fördern" dafür eingesetzt, eine möglichst hohe Qualität des "Förderns" zu realisieren. Die Integrationsunterstützung für die betroffenen Personen soll in den Mittelpunkt gestellt werden.

In der vorliegenden Broschüre wird das Konzept der GemeinwohlArbeit vorgestellt, das den genannten Anforderungen Rechnung tragen soll.


Unsere nächste Veranstaltung

Aktuell sind keine zukünftigen Veranstaltungen vorhanden.
Sobald neue Veranstaltungen vorbereitet sind, werden Sie darüber hier informiert.
Vergangene Veranstaltungen können Sie unter dem Link „Archiv Veranstaltungen“ einsehen.