Kooperationsverbund führt das 3. Expert*innengespräch zum Thema rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit am Übergang Schule-Beruf

Am 15. November 2018 hatten der Paritätische Gesamtverband und die Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit Vertreter*innen aus Landesministerien geladen, um mit Expert*innen der Jugendsozialarbeit zur rechtskreisübergreifenden Arbeit am Übergang Schule-Beruf erneut ins Gespräch zu kommen.

Die Vertreter*innen des Landes Berlin machten dabei deutlich, wie es mit dem Aufbau der Jugendberufsagentur in Berlin (je Bezirk ein Standort) gelungen ist, die Angebote der Jugendberufshilfe nach § 13 (2) SGB VIII und auch das Mobilitätswohnen nach § 13 (3) SGB VIII in den Bezirken zu stärken. Anschließend berichteten die Ländervertreter*innen über die jeweiligen Länderbemühungen, Jugendberufsagenturen bzw. die rechtskreisübergreifende Zusammenarbeit in den Regionen zu qualifizieren. Am Nachmittag ging es um den aktuellen Stand der Umsetzung des § 16h SGB II. Nach einem kurzen Einblick in den aktuellen Umsetzungsstand auf Bundesebene diskutierten die Landesvertreter*innen über ihr Engagement bei der Förderung von schwer erreichbaren jungen Menschen.

Auch im nächsten Jahr soll es wieder eine solche Expert*innen-Runde geben. Mögliche Themen sind bereits gesammelt worden.


Unsere nächste Veranstaltung

Aktuell sind keine zukünftigen Veranstaltungen vorhanden.
Sobald neue Veranstaltungen vorbereitet sind, werden Sie darüber hier informiert.
Vergangene Veranstaltungen können Sie unter dem Link „Archiv Veranstaltungen“ einsehen.